Thema

link link link link

Thema

link link link link

Thema

link link link link

Thema

link link link link
DESIGN HOST
Das rote Kleid

Ich nehme das rote Kleid, hänge es auf einen Kleiderbügel, streiche vorsichtig ein paar Falten glatt, öffne meinen Schrank, suche nach einem Platz auf der Stange. Irgendwo zwischen Bademantel und weißem Blazer ist noch frei.

Ich atme ein.

Ich hake es auf der Stange ein.

Ich halte die Luft an.

Ein schwacher Versuch die Tränen zurückzuhalten, die heiß in meinen Augen brennen.

Ich versuche, sie noch einmal hinunterzuschlucken.

Ich denke an den nächsten Schritt: den Knauf der Schranktür zu nehmen und die Tür schließen.

Leicht zitternd schließen sich meine Finger um das Holz, fühlen alle noch sokleinen Kerben im Holz. Es ist ein gutes, erleichterndes Gefühl nach so vielen Tagen, in denen kein Grund für das Chaos in meinem Leben greifbar gewesen war.

Und doch schaffe ich es nicht die Tür zu schließen, ABzuschließen. Die Tür zuzuknallen und mich abzuwenden, denn das würde bedeuten die Hoffnung aufzugeben. Die Zeit als VERGANGENHEIT anzusehen und sie als solches auch zu akzeptieren.

Das ist der Punkt. Ich schaff das nicht. Ich kann das nicht. Ich kann keinen Punkt setzen.

Meine Finger verkrampfen sich regelrecht um den Knauf, wenden Kraft auf und üben sie doch nicht aus.

Ich starre in das dunkle, gähnende Loch meines Schranks, fixiere den Blick auf das schimmernde, rote Satin meines Kleids und registriere verstört wie meine Sicht vor Tränen verschwimmt.

Schon wieder.

Ich schließe meine Augen, schlucke erneut, öffne meine Augen. Der trübe Schleier ist immernoch da. Egal, wie sehr ich mich wehre, er wird bleiben...das weiß ich...also ergebe ich mich ihm.

Meine Finger lösen sich vom Knauf, ich gehe nieder, zu Boden, auf die Knie, verstecke mein Gesicht in meinen Händen.

Die Tränen kommen, schießen hervor, rollen über die Wangen und wagen einen Sprung um auf dem kaltem Linoleum - Boden mit einem leisem "Plop" aufzuprallen und wie ein Spiegel in tausend Teile zu zerspringen.

WARUM??

Das ist die Frage, die meine Lippen die letzten Wochen unzählige Male geformt haben, die sich in meinem Kopf stellt und jedes Mal ein Vakuum der unendlichen Leere hinterlässt.

Unendlich, unendlich viel Raum mit nichts zu greifen. Und dieses Nichts zerfrisst mich von innen heraus.

WARUM??

Warum konntest du mich nicht einfach lassen??

Warum hast du mich angerufen??

Warum hast du diese Stimme, der ich Tage und Nächte lang zuhören könnte?

Warum hast du diese Augen, in denen ich am liebsten versinken möchte?

Warum hast du diesen Geruch, von dem ich nicht genug kriegen kann?

Warum diese ganzen magischen Momente?

Warum dieser Kuss??

Warum dieses überwältigende Gefühl der Geborgenheit in deiner Nähe?

Und warum, zum Teufel, ist mir das erst bewusst geworden, als du nicht mehr da warst??

Warum bist du überhaupt nicht mehr da?

WARUM hast du mich allein gelassen?

Warum wirfst du alles weg???

Alle diese Fragen, sie schreien in mir nach Antworten wie nach Futter. Ich suche und suche und finde doch nichts. Anstatt dessen fressen sie ich.

Ich flehe dich um Antworten an.

Ich schreie dich an: "Bitte, lass mich nicht so im Dunkeln stehn!"

Immer und immer wieder, doch mein Handy bleibt leblos, mein Telefon stumm, die Einfahrt leer. Die Stille vergrößert das Vakuum zwischen uns und schnürt mir die Kehle zu.

Und doch verlange ich nicht viel, ich verlange nur ein paar Wörter, die sich zu zwei simplen Sätzen zusammensetzen lassen:

"Lass mich in Ruhe. Es reicht jetzt."

Nicht einmal das bin ich wert.

Es würde kein einziges Warum befriedigen, aber es wäre ein klares Ende, ein Ende, das Ruhe für mich versprechen würde.

Oder sag mir: "Es war alles nur ein böser Traum Es ist alles gut, nur ein böser Traum."

Nimm meine kalten Hände, schau mir in meine Augen, fang eine Träne auf, schließ mich in deine Arme und lass mich nie wieder los...

Aber, auch wenn mein dummes, naives Herz immer noch hofft, weiß mein Verstand doch: es ist alles real und du wirst mich nie mehr in deine Arme nehmen, dein Duft wird mich nie mehr wie weiche Zuckerwatte einhüllen und deine Augen werden nie mehr versuchen bis auf den Grund der meinen vorzudringen...weil ich dir jetzt nicht mal mehr eine dumme SMS wert bin.

Es klingelt.
Es dauert keine 5 Minuten, bis ich wieder vorm Schrank steh.
Und jetzt nehme ich den Knauf und SCHMETTERE DIE TÜR MIT ALLER KRAFT ZU!

Denn jetzt habe ich die Antwort: eine andere!!
Ich weiß nicht wie lang du mich hingehalten und angelogen hast. Ich nehme an, sowas nennt man dann: uhuu...das war mir zu schnell!! usw. usf...du hattest ja einen Haufen Ausreden.

Und wieder war es ICH, die um das Gespräch gebeten hat. Ich war wieder die Dumme!
Zumindest hast du zugegeben, dass du ein Feigling bist. Das bin ich eindeutig nicht...es war der erste Moment, in dem ich mir DIR ÜBERLEGEN vorgekommen bin.

Vielleicht muss man für sowas noch ein Jahr älter sein...:P

Und hier an alle: Das Arschloch heißt ....

19.8.09 10:10


Werbung


Ich steh in meinem Zimmer...

Ich steh in meinem Zimmer

und blicke um mich.

es hat sich nichts verändert

seit du gegangen bist.

 

Alles gleich,

die Formelsammlung am selben Platz.

die Fotos an der Wand.

die blaue Bettwäsche.

 

Alles gleich,

nur jetzt mit einem Zuckerguss aus Staub.

Staub von drei Wochen.

Sag, wird es noch mehr?

 

Ich steh in meinem Zimmer

und frage mich:

soll ich was verändern

WEIL du gegangen bist?

12.8.09 18:54


lokalisten verbindet!!

DACHTE ICH auch noch, als ich am nächsten morgen wieder aufwachte. weil die hochzeit am sonntag gewesen war, war meine mummy so nett gewesen und mich und meinen Bruder für heute entschuldigt. HEUTE stand also nur relaxen auf dem Plan, und wo kann ich das am besten?? GEEENAU, vor meinem Laptop mit einer wunderbaren Tasse Cappuccino.

Das erste, das ich erledige, sobald ich an meinen Laptop gehe, ist meine Mails zu checken und da wartete eine kleine Überraschung auf mich....ich hatte eine Mail von Lokalisten. JEMAND hatte mir eine Mail geschickt...:

12. 07. 2oo9 ; 23:44

hallo...,

ich hoffe du kommst dann auch bald heim!!!

ich bin schon zu hause =)

hast du mal lust das wir auf einen kaffee gehen???

bussal

zbrrrr....hatte er sich da vertan??? war die wirklich für mich??? ....ich musste die mail ein paar mal lesen bis ich sie wirklich realisierte und glauben konnte....dann hab ich aber gleich zurückgeschrieben:

13. 07. 2009 ; 11:30

heey,

bis 12 wars eigentlich gar nicht mehr soooo lang, die songs sind dann besser geworden trotzdem: du glückspilz...ich war schon total k.o. :D

und stichwort kaffe: ja klar gerne

bussale

13. 07. 2009 ; 12:18

dann is ja gut, wenns nicht mehr so schlimm war!!! =)

und was machst du heute noch so???

wegen kaffee: ich gebe dir meine handynummer und dann meldest dich einfach mal, OK?!?!?

************************

bussal

ich bin aus allen Wolken gefallen, ich konnts nicht glauben, ich musste mich an meine wasserflasche klammern: ICH....ja ICH, hatte seine HANDYNUMMER!! BAAAAAHH, wie GEIL war das denn??? trotzdem hielt mich lieber erst mal an den lokalisten-weg....

:D ich wollt eigentlich auch "schlimm" schreiben, aba das hätt sich sonst so negativ angehört...egal :D

werd heute noch a bissl mathe lernen (ex-alarm morgen :D) und den koffer holn zum packen für rom du??

oo43 ist aber österreichische Vorwahl, oder?

bussale

PS: schreibst du lieber hochdeutsch oda bayrisch?? ô.o

ja richtig, is de vorwahl von österreich!!!

i schreib immer so a mischung aus hochdeutsch und bayrisch!!

ich muss noch lernen, hab morgen theorieprüfung =(

wann fährst du leicht nach rom??

dann wünsch ich dir für morgen in mathe noch ganz viel glück!! =) das schaffst du schon =)

bussi

Als ich die mail gelesen hab, war es schon ziemlich spät, deswegen hab ich mich ans Handy getraut...

bevor i di mogen ausm bett klingl sag ich lieba gleich dass i daumen drückn werd :D bussi mone

prompt kam gleich etwas zurück....

Dankeschön aber das würde auch nichts machen weil i sowieso aufstehen muss. hab schon um 8 uhr prüfung ! Und hast du eh noch brav glernt?  Bussi

Achsoooo :D i glaub de prüfungen han immer so früh und mathe....mein Gott, war des wetter schön heute

Ich weiß dass das wetter schön war, deswegen bin i heute auch ncht zum lernen gekommen, genauso wie du weil i mim christian (großer bruder, freund meiner cousine) nu a baustelle fertig machen musste! Und was machst du dann jetzt noch? Bussi hdl

:D wir san scho helden! Naja, immerhin war der gute wille da i sitz noch an einem *kunstwerk* :D du? Bussi hdal

kunstwerk? ich lernen! muss ja morgen bestehen das i am 26. taxi spielen kann Bussi hdl

O.o hab gedacht du hättest aufgegeben wie ich :D und jetzt lenk ich die ganze zeit ab! ja, kunstwerk ein paar von mir sind auf lokis. Aber ich bin jetz besser still, dass des am 26. auch was wird bussi hdal

Achso! ich verstehe! Bussi hdl

das hatte er wirklich...denn bevor ich mein Handy aus der Hand legen und eventuell schon einschlafen konnte, hatte er gleich angerufen...<3 ab dem zeitpunkt wusste ich, wie es ist, im 7. Himmel und darüber zu schweben....(mittlerweile bin ich nach seiner stimme süchtig....)

27.7.09 18:35


hier bin ich wieder, wie versprochen :)

soooodala, da saßen wir also...nebeneinander IN DER SONNE!! schlimmer gehts ja gar nicht!! es wurde schweinsheiß und ich war damit beschäftigt mein Gesicht so gut wie möglich mit meinen Haaren zu bedecken, damit er ja nicht merkte, wie meine Wangen immer röter wurden!! UND JA KEINE verstohlenen Blicke mehr rüberwerfen! Himmel...Arsch...

ich war soooo froh wie die Zeremonie eeeeendlich vorbei war, wir aufstehen konnten und plötzlich ein wenig wind aufkam. GOTT, sei Dank!!

Dann gings zum Hochzeitsfoto-machen....das hieß alle auf dieses komische windige Stahl-Gestell wie die Hühner auf den Stangen aufreihen, knipsen und wieder runtersteigen. Auch da hätten wir die Situation schon wieder fast gehabt, dass er fast hinter mir stand, aber dann hat ihn der Fotograf deplatziert...naja, kann man nix machen^^

Der weitere Abend war gespickt mit Blicken....gekreuzte Blicke, Lächeln...einmal spürte ich wie er hinter mir herlief, ich bin aber dann kurzerhand rechts auf die Damentoilette abegebogen, sodass er mich jaaaa nicht erwischen konnte. Ich war ein zu großer Hasenfuß

Um 23 Uhr fuhr er dann mit seiner Family wieder...mein Vater hat sich noch von ihnen verabschiedet, ich bin ihm natürich als echtes Daddy-Girl nach *rot werd* und das mit so einem Karacho, dass ich fast in Kevin reingerannt wär *lol* aber nur FAST. Dann haben sich unsre Eltern noch ein wenig über das ganze Führerschein-Zeugs und so unterhalten. Ich hab ein wenig mitgehört und hab eben gestutzt, als es geheißen hat, dass er mit 17 schon ohne Begleitung fahren durfte. (meinem Dad gings genauso

er (zu meinem dad): ich mach das in österreich, ganz blöd bin ich ja auch nicht *megagrins*

ich: aber...das geht doch nicht, du hast ja deutsche staatsbürgerschaft

er: doch

ich: mhm-mhm

er: doch

ich: mhm-mhm

er: doch

ich *pfüüüüt* rauch schon wie ein kochender Wasserkessel :D)

hab dann nichts mehr gesagt, weil dann meine mum sich von hinten an mich rangehängt hat.

mum: achso, fahrt ihr denn schon??

reserl (seine mum): ja, wir müssn ja morgen alle wieder früh raus

ich: ich will auch nach haaausse....*ein wenig wehleidig*

er: hat natürlich gelacht!!!!

dann...sind sie wirklich gegangen. und ich?? war am boden zerstört....ich konnte nicht anders, als zu denken, dass es schon immer so gewesen war. Ich kannte ihn ja schon seit 9 jahren, seit der kirchlichen Hochzeit meiner Eltern. ich fand ihn schon immer gut, aber er mich nicht, und so würde es eben immer bleiben. das ist mein Los...DACHTE ICH.

27.7.09 17:59


es ist so viel passiert...

Hallo meine Lieben,

kaum zu glauben, aber wahr: seit meinem letztem Eintrag sind schon ein paar Wochen, um genau zu sein 3, vergangen! Und seitdem ist wirklich vieles passiert...es ist unglaublich!!

Man kann sagen, dass die Woche vom 06. 07 relativ ereignislos vorübergegangen ist...naja, ich geb mal eine Kurzfassung:

am 07.07 war der Tolmezzo-Info-Abend (Studienfahrt mit meinem LK-Italienisch in den Sommerferien)

am 09.07 waren die Roma-Präsentationen für die Rom-Studienfahrt....und dann gings langsam los mit dem "Hals-über-Kopf-Gefühlschaos"....

am Samstag, 11. 07., war die Geburtstagsfeier einer meiner Freundinnen. Weil das Wetter relativ schön war, sind wir auf ne Beach-Party gegangen, wo wir wussten, dass auch viele unsrer Freunde waren. Am Anfang wars recht langweilig, belanglose Themen und naja...alkohollos Die sind ziemliche Snobs, also lässt man sowas wie Alki und Zigaretten, sonst wird man gleich schief angeschaut, so mit einer hochgezogenen Augenbraue und darauf gewartet, dass du gleich vor Lungenkrebs keuchend und hustend umkippst...*augenroll*

Irgendwann hab ich mich von der Gruppe gelöst...ich weiß *schuldbewusst guck* das sollte man eigentlich nicht, gehört sich nicht, aber ich bin ein Girl, das Party will. Irgendwann bin ich dann doch an der Bar gelandet, ohne mir war zu bestellen. Neben mir ist ein Junge gestanden, der mich auch gleich angequatscht hat. Wie sich herausstellte, kannte er Andi, einen sehr guten Freund von mir und wir konnten uns gut unterhalten Damit war die Langeweile überbrückt Am Ende, um 12, wo mich mein Dad wieder geholt hat, haben wir uns noch umarmt und er hat auch noch gefragt ob wir uns auch wieder sehn würden...ich hab einfach mal ja gesagt, obwohl mir von vornherein nicht sooo viel daran gelegen ist. Er war mir recht um die Langeweile zu vertreiben, aber mehr war da auch schon nicht drin.

Gut...

Am Sonntag, 12. 07 war die Hochzeit von meinem lieben Cousin Stefan und seiner Freundin Angie. Das hieß: ich musste trotz Schlafmangel und zugeschwollenen Augen, Zigarettengeschmack im Mund und so weiter und so fort, gut aussehn Also: kurzes (und kleines) Frühstück, die Laufschuhe geschnürt und ab, noch eine kurze Runde im Park gedreht, dann ab unter die Dusche, die Beine zu Rasiern nicht vergessen!! Dann musste mir wer in mein weinrotes Kleid helfen, den Reisverschluss hinten zu machen, die schwarze Strumpfhose anziehn und dann schminken...ich gab mir wirklich Mühe...wahrscheinlich zu viel Mühe...als ich ein paar Schritte vom Spiegel wegtrat, bemerkte ich, dass mein Teint im Gesicht jetz gar nicht mehr zu der *Bräune* vom Rest meines Körpers passte!!! da gabs nur eins: ALLES NOCH EINMAL RUNTER UND VON VORN!! Am Ende war das Ergebnis ... ansehnlich....muss es gewesen sein, ja

Um 12 Uhr war es dann soweit: wir fuhren los, zur Hochzeit im Amerikanischen Stil, nämlich: draußen, unter blauem Himmel, an dem Tag gnädigerweise mit viiiieel Sonne. Die beiden hatten wirklich einen Haufen Glück!

Als ich Ange aus dem Auto steigen sehn hab, is mir wirklich für einen Moment der Atem weggebliebn...so ein schönes Kleid hab ich noch nie gesehn!! Ihre Haare perfekt hochgesteckt und ein richtig geile smoky-eyes...UAUUUU!!!

aber um ehrlich zu sein...nicht nur sie schnürte mir den Atem ab, sondern auch ER...Kevin...weit-weit-weit geschichtliche Verwandtschaft. Er ist 17 Jahre alt, genauso wie ich, ziemlich groß, größer als ich und sieht unheimlich gut aus...er hat wirklich style. (schwarzer nadelstreifenanzug von armani, dazu schwarze lacoste sneaker und ein rosa Poloshirt, auch lacoste). Ich konnte gar nicht anders als immer wieder verstohlene Blicke zu ihm zu werfen *beschämt nach unten guck*

Und, wie es das Schicksal eben so wollte...musste er sich während der Vermählungszeremonie...neben mich setzen.

so...ich mach jetz hier mal einen Stopp, sonst wird der Eintrag zu lang gleich gibts Nachschub

27.7.09 17:37


amazin'....STAY STRONG

haaaii,

hier bin ich nochmal^^ aber auch nur weil ich gesehn hab, dass ich schon 3 (!!) comments hab...die mir auch noch relativ positives feedback geben. *freut sich wien schnitzel*

aaalso, zum 1. kommi, betreff: therapie: es ist so, dass ich schon mal eine stationäre Therapie in Anspruch genommen hab, danach noch etwa ein Jahr ambulant, bis meine Therapeutin schließlich gesagt hat, dass ich mich damit abfinden muss, dass ich in einem gewissem Sinn "anders" oder positiver ausgedrückt: "besonders" bin. Und ganz ehrlich: eigentlich bin ich mit meinem Leben ganz zu frieden^^ Ich kann mich ganz gut leiden, so wie ich bin...es gibt eben nur die Kalorien und ich schau, dass die nich sooo viel werden

Ich bin nur wegen dem Kommi jetzt versucht...meine Vergangenheit auf ein paar Extra-Seiten aufzurollen...weiß nicht, wie ich Zeit und Lust habe^^

 das bringt mich eigentlich gleich zu den nächsten comments:

natürlich wird man mehr von mir hören...wenns schon ausdrücklich verlangt wird Für jene, die meinen Stil zu schreiben mögen...ich hätte auch mal begonnen ein Buch zu schreiben...wenn ihr wollt, tipp ich es euch ab^^ Geht natürlich über eine liebe Liebesgeschichte^^ ...lasst es mich einfach wissen

SOOO...und jetzt muss ich noch etwas sagen...ich bin eine riiieesen Tratschtante...nein, das wars noch nicht^^

Ich wollte nur sagen, dass ich heute Nachmittag noch ziemlich planlos an diesen Blog gegangen bin. Ich hab mich gefragt: Was soll es denn sonst sein, außer Ana? ...Jetzt ist mir aber eine gute Lösung eingefallen: Ich will all jenen Hoffnung geben, die an dieser Krankheit leiden. Ich will ihnen zeigen, dass es einen Weg gibt, damit zu leben und zu lieben, dass es einfach einen anderen, zweiten, fröhlicheren Weg gibt, als der, der Magersucht. Dass es einfach einen Weg raus gibt. Es ist mein Geschenk an euch.

Und damit wünsche ich euch: STAY STRONG, aber in einem völlig anderem Sinn.

STAY STRONG:

*glaubt an euch

*glaubt an ein Leben nach der Anorexie

*gebt nicht auf an euch zu arbeiten, egal, wie viele Rückschläge ihr erlebt!

*überwindet euch zu REDEN!

*überwindet euch zu essen...

*überwindet euch auch zu trinken!!

*überwindet euch, kommt zurück ins Leben!!

Jede(r) einzelne von euch ist ein Individuum, etwas ganz Besonderes, Einmaliges! Die Welt würde ohne euch etwas wichtiges verlieren!!

ok....ich glaub...das reicht. *rot werd*

6.7.09 18:37


Der ganz normale Wahnsinn...

Ein normaler Tag in meinem Leben??

Sieht in etwa so aus:

Morgens, 5:00 Uhr in Deutschland: Mein Wecker klingelt zum ersten Mal. Ich bin aber zur Zeit sowas von verschlafen...ich mach ihn aus und beschließe heute mit dem Roller in die Schule zu fahren, sodass ich noch eine Stunde länger schlafen kann.

Morgens, 6:00 Uhr in Deutschland: Ich hör das Piepsen des Weckers meines Bruders aus seinem Zimmer nebenan. JETZT steh ich auf! Ich schnapp mir meinen Schulpack und geh hinunter in die Küche, wo meine Mutter schon das Frühstück bereitet hat.

Frühstück:

1 Tasse ungesüßten Früchtetee

1 TK-VK-Brötchen mit Marmelade, Frischkäse und Honig

Danach drücke ich meinem Dad noch einen Schmatzer auf die Wange (der muss jetzt schon in die Arbeit -.-) und geh wieder nach oben zum Anziehen (heute: weißes Top mit lachsfarbener Sweatjacke drüber + knackenge Röhrenjeans von "phink" mit Blumenstickerei....ich bin sooo happy, dass sie wieder passt^^ Eine Zeit konnte ich sie nicht mehr zumachen

Aber die gute Laune, dass ich die Passform von meiner Jeans nicht nur geträumt habe...wird von dem Gesicht, das mich vom Speigel her anglotzt wieder zertreten. ICH, eigentlich REINE MODELHAUT...habe zur Zeit 5 Pickel am Abheilen...alle rot -.- Die Teile adäquat abzudecken dauert....lang Dann noch ein wenig Maskara und eine leichte Lippenpflege. Meine Haare glätte ich.

Danach schnappe ich mir noch meine gelben Karteikarten von Mathe und versuch mir noch ein wenig was zu merken...heute hatte ich Schulaufgabe. Die LETZTE für dieses Schuljahr. *yippiee*

Morgens, 7:00 Uhr in Deutschland: Ich zieh mir eine Fleecejacke drüber und meinen Helm, setz mich auf den Roller, dreh die Zündschlüssel um und brause davon. Mein Roller geht mit Vollgas 90 km/h. Ich bin eine kleine Rennmaus, in der Hinsicht kann es mir nie schnell genug gehen, ich liebe das Geräusch, den Geruch, das Vibriern des Motors. Ich verschmelze mit meiner Maschine und wache erst wieder aus einer Art Trance-Zustand auf, wenn das Schnurren erstirbt.

Morgens, 7:45 Uhr in Deutschland: Der Unterricht beginnt. Die ersten beiden Stunden Italienisch bei unsrer Lehrerin Bartl-Zettl...liebevoll Bartzoletti genannt, dann Chemiiiee *würgs*. Zum Glück macht die Hoffman zumindest eher Schluss...da es nachher dann ans Eingemachte geht: MATHEEE!!

Morgens, 10:00 Uhr in Deutschland: PAUSE^^

pause:

1 grünen Apfel

1/3 TK-VK-Brötchen....den Rest hab ich entsorgt

Vormittags, 10:10 Uhr in Deutschland: Ich ZERBRECHE mir den Kopf!!!!

Vormittags, 10:30 Uhr in Deutschland: Es beginnt auch noch zu regnen -.- ....ich bin doch mit dem Roller da!!...es hört auf alle Fälle bis Mittag nicht mehr auf!

Mittags, 12:50 Uhr in Deutschland: SCHULE AUS!...und wie ich vermutet hatte, regnet es immernoch....

Mittags, 1:13 Uhr: ich komme PITSCHNASS nach Hause....und muss mich erst ein wenig trockenlegen, bevor ich ins untere Haus zu Opa zum Mittagessen kann...

Mittagessen:

1 weiße Semmel mit

1 Scheibe Emmentaler

2 Scheiben Wurst

etwas Gemüsesalat (Gurken, Tomate)

3 Schokolinsen

Nachmittags, 2:00 Uhr: ich beschließe mir einen Blog zuzulegen...und brauche sooo lang bis ich mich für ein Layout entscheiden kann....anschließend laber ich die Leute hier voll^^

6.7.09 15:28


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de